Datenschutz

Datenschutzerklärung des SC 1948 Astheim

 

Der SC Astheim nimmt den Schutz personenbezogener Daten seiner Mitglieder ernst und verarbeitet diese im Einklang mit den gesetzlichen Datenschutzanforderungen.

Falls Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Ansprechpartner sind die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes.

Mit den nachstehenden Informationen möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns aufklären. Verweise auf gesetzliche Vorschriften beziehen sich auf die Datenschutz-Grundverordnung sowie das Bundesdatenschutzgesetz und das Hessische Datenschutz-und Informationsfreiheitsgesetz in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung.

I. Kontaktaufnahme von dieser Webseite
Wenn Sie uns Daten zu Ihrer Person im Rahmen einer Anfrage über unseren Kontaktbutton per Email zur Verfügung stellen, verwenden wir diese Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben gemäß Art. 51, 57 DS-GVO, § 13 Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) und § 40 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ausschließlich zu dem Zweck, zu dem sie uns diese Daten übermitteln.

Cookies und Widerspruchsrecht
Wir können temporäre und permanente Cookies, die DSGVO-konform sind, einsetzen und klären – falls solche auf unserer Website eingesetzt werden sollten – hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com erklärt werden.

 

Facebook-Button
Auf dieser Website werden Social-Media-Plugins von facebook.com (facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA) genutzt. Dies ist an dem entsprechenden Logo zu erkennen.

Der Browser tritt bei einem Besuch einer Seite, auf welcher ein solches Logo erscheint, mit dem Facebook-Server automatisch in Verbindung. Facebook erhält somit verschiedene Daten und erfährt, welche konkrete Seite der Nutzer besucht. Der Betreiber der Website hat keinen Einfluss darauf, welche Daten an Facebook übermittelt werden. Diese Datenübertragung erfolgt zudem unabhängig davon, ob der Nutzer das Plugin anklickt.

Ist der Nutzer parallel bei Facebook eingeloggt, kann das Plugin eine konkrete Verbindung mit dem Account des Nutzers herstellen. Verfasst dieser einen Kommentar auf der Website oder „likt“ diese über das Plugin, übermittelt selbiges die Informationen an Facebook und verknüpft diese mit dem Account des Nutzers. Soll dies nicht geschehen, muss sich der Nutzer vorher bei seinem Facebook-Account abmelden.

Neben diesen Informationen sollte der Nutzer auch die Datenschutzbestimmung von Facebook beachten. Zudem besteht die Option, ein Add-On zu installieren, welches das Facebook-Plugin blockiert, so kann der Datentransfer verhindert werden.

 

II. Mitgliedschaft in unserem Verein
1. Der Verein speichert mit Einwilligung seiner Mitglieder deren personenbezogene Daten, verarbeitet diese auch auf elektronischem Wege und nutzt sie zur Erfüllung der Aufgaben des Vereins.

Folgende Daten werden – ausschließlich – gespeichert und verarbeitet:
– Name, Vorname, Anschrift
– Geburtsdatum und -ort
– Kommunikationsdaten (Telefon, Telefax, Mobilfunkverbindung, Emailadresse)
– Zeitpunkt des Eintritts in den Verein
– bei Kindern zusätzlich die gleichen vorgenannten Daten der Erziehungsberichten

bei aktiven Mitgliedern und Funktionsträgern
– Funktion/Aufgabe im Verein
– Ehrungen/Auszeichnungen

Für das Beitragswesen wird des Weiteren die Bankverbindung des Betroffenen (IBAN, BIC) gespeichert.

Weitere Daten werden nicht oder nur mit ausdrücklicher, ergänzender Zustimmung des Betroffenen erhoben.

2. Alle personenbezogenen Daten und Bankdaten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen von Kenntnis und Zugriff Dritter geschützt.

3. Die Meldung von Vereinsmitgliedern und personenbezogenen Daten derselben dürfen vom Verein zur Erfüllung seines Vereinszwecks an die Dachverbände weitergegeben werden, ebenso an die maßgeblichen Bankinstitute. Der Verein stellt sicher, dass die Verwendung durch das beauftragte Kreditinstitut ausschließlich zur Erfüllung der Aufgaben des Vereins erfolgt und nach Zweckerreichung, Austritt des betroffenen Mitglieds oder erfolgtem Widerspruch die Daten unverzüglich gelöscht und
die Löschung dem betroffenen Mitglied auf Wunsch bekannt gegeben wird.

4. Soweit gesetzlich vorgeschrieben, werden die Daten von Vereinsmitgliedern bis zum Ablauf der steuerrechtlichen oder buchhaltungstechnischen Aufbewahrungsfristen dokumentensicher aufbewahrt und nach Ablauf der Frist vernichtet.

5. Die unter Ziffer II.1. gespeicherten Daten werden so lange gespeichert, wie dies zur Bearbeitung von Aufgaben im Zuge der Mitgliedschaft auch über deren Ende hinaus erforderlich ist; spätestens sechs Monaten nach Ende der Mitgliedschaft werden die Daten gelöscht.

III. Ihre Rechte

a) Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft gem. Art. 15 DS-GVO oder § 52 HDSIG über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht durch die Vorschriften der §§ 24 Abs. 2, 25 Abs. 2, 26 Abs. 2 und 33 HDSIG § 52 Abs. 2 bis 5 HDSIG eingeschränkt wird.

b) Recht auf Berichtigung
Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DS-GVO oder § 53 HDSIG eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

c) Recht auf Löschung
Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DS-GVO und der §§ 34 und 53 HDSIG die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.

d) Recht auf Einschränkung
Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DS-GVO oder § 53 HDSIG das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

e) Recht auf Widerspruch
Sie haben nach Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings können wir dem nicht immer nachkommen, z. B. wenn uns im Sinne von § 35 HDSIG im Rahmen unserer amtlichen Aufgabenerfüllung eine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet.

f) Recht auf Beschwerde:
Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an den Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit wenden, der Ihre Beschwerde prüfen wird.

Hessischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
poststelle@datenschutz.hessen.de
www.datenschutz.hessen.de

 

 

 

Login

Vorbereitungsspiele und Licher Kreispokal
1. Mannschaft
Sonntag, 11.07.2021 - 16:00 Uhr – Kreisfreundschaftsspiel in Trebur
SG Trebur-Astheim – SV Büttelborn I (GL)
Samstag, 17.07.2021 - 17:00 Uhr – Kreisfreundschaftsspiel in Trebur
SG Trebur-Astheim – SV Kostheim (KOL)
Sonntag, 18.07.2021 - 16:0 Uhr – Freundschaftsspiel in Wi.-Erbenheim
SV Erbenheim (KOL) - SG Trebur-Astheim
Sonntag, 25.07.2021 - 15:00 Uhr – Freundschaftsspiel in Trebur
SG Trebur-Astheim – DJK Flörsheim (KLA)
Donnerstag, 29.07.2021 - 19:30 Uhr – Kreisfreundschaftsspiel in Worfelden
TSG Worfelden (KLB) - SG Trebur-Astheim
Sonntag, 01.08.2021 - 17:00 Uhr – Kreisfreundschaftsspiel in Dornheim
SG Dornheim (KOL) - SG Trebur-Astheim
Sonntag, 08.08.2021 - 18:00 Uhr – Kreispokal ???
FC Germ. Leeheim - SG Trebur-Astheim
Mittwoch, 11.08.2021 - 19:30 Uhr – Kreisfreundschaftsspiel in GG
VfR Groß-Gerau - SG Trebur-Astheim
Sonntag, 15.08.2021 - 16:00 Uhr – Freundschaftsspiel in Schneppenh.
FSV Schneppenhausen (KOL) - SG Trebur-Astheim
Vorbereitungsspiele 2. Mannschaft
Sonntag, 11.07.2021 - 12:30 Uhr, Freundschaftsspiel in Astheim
SG Trebur/Astheim II – MTV 1817 Mainz II
Dienstag, 13.07.2021 - 19:30 Uhr, Freundschaftsspiel in Trebur
SG Trebur/Astheim II – MTV 1817 Mainz I
Samstag, 17.07.2021 - 17:00 Uhr, Freundschaftsspiel in Astheim
SG Trebur/Astheim II – SV Ruppertshain II
Freitag, 23.07.2021 - 19:30 Uhr, Freundschaftsspiel in Astheim
SG Trebur/Astheim II – SV Bischofsheim I
Freitagtag, 30.07.2021 - 19:30 Uhr, Freundschaftsspiel in Astheim
SG Trebur/Astheim II – SV Bischofsheim II
Sonntag, 01.08.2021 - 12:30 Uhr, Freundschaftsspiel in Trebur
SG Trebur/Astheim II – SV Lorsch II
Sonntag, 05.08.2021 - 19:30 Uhr, Freundschaftsspiel in Astheim
SG Trebur/Astheim II – FVgg Mombach 03 I

Corona setzt dem hessischen Fußball zu

Bald geht es wieder los mit Fußball. Die sinkende Inzidenz in den Kreisen sorgt für Vorfreude, doch die Corona-Pandemie hat auch beim Volkssport ihre Spuren hinterlassen.

13.06.2021 www.fupa.net

Lockdown sorgt für sinkende Mitgliederzahlen +++ Vor allem der Nachwuchs geht immer mehr verloren

Die Corona-Pandemie hat im Amateurfußball zu einem Rückgang von Mitgliederzahlen, Vereinen und Mannschaften im Spielbetrieb geführt. Das zeigt die jüngste Mitgliederstatistik des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Die Zahl der Vereinsmitglieder in den 21 Landesverbänden unter dem Dach des DFB liegt nach den neuesten Erhebungen bei 7,06 Millionen. Nach den stetigen Steigerungen in den vergangenen Jahren bis hin zu einem Rekord von 7,17 Millionen Personen im Jahr 2020 ist das der tiefste Stand seit 2017.

Aktiv waren 1,81 Millionen Spieler ab Sommer 2020 am Ball. Der Rückgang bei den aktiven Spielern lag im Vergleich zur Vorsaison bei rund zehn Prozent. Von November 2020 an war Amateurfußball im zweiten Lockdown sieben Monate lang untersagt. Vor diesem Hintergrund wurden in der Saison 2020/21 lediglich 131 000 Erstregistrierungen verzeichnet, im Jahr zuvor waren es noch 185 000 gewesen.

Ähnlich lesen sich die Statistiken in Hessen. Hier waren in der Saison 2020/21 insgesamt 2088 Vereine eingetragen, im Jahr zuvor waren es noch 2107 – ein Minus von 0,9 Prozent. Ebenfalls zurückgegangen ist die Zahl der Vereinsmitglieder. Waren 2019/20 in Hessen noch 541 759 Mitglieder in den Fußballvereinen angemeldet, waren es 2020/21 nur noch 532 924 (-1,63 Prozent). Der negative Trend bei für den Spielbetrieb gemeldeten Mannschaften setzte sich – auch wegen der Corona-Pandemie – ebenfalls weiter fort. Erstmals sank die Anzahl in der Saison 2020/21 unter 10 000 (von 10 187 in der Saison 2019/20 auf 9912 für 2020/21 (-2,7 Prozent).

Dramatisch zeigen sich die Folgen des monatelangen Lockdowns vor allem an der Zahl der aktiven Spielerinnen und Spieler. Hier verlor der Hessische Fußball-Verband (HFV) in der abgelaufenen Spielzeit fast zehn Prozent seiner Sportlerinnen und Sportler. Vor der Corona-Pandemie waren in der Saison 2018/19 noch 168 475 Kicker am Ball. 2019/20 waren es nur noch 154 274 (-8,43 Prozent), 2020/21 traten gar nur noch 139 723 gegen den Ball – ein weiterer Rückgang um 9,34 Prozent. Dieser zeigt sich vor allem im Juniorenbereich, wo der HFV in den vergangenen zwei Jahren über 13 000 Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren verloren hat. Zwar waren die Zahlen bereits vorher rückläufig, allerdings fiel der Rückgang deutlich geringer aus als während der Corona-Pandemie.

Auch bei den Juniorinnen ist die Entwicklung bedenklich. Seit der Saison 2016/17 hat der hessische Fußball gut ein Fünftel seines weiblichen Nachwuchses eingebüßt. Spielten 2016/17 noch 5150 Mädchen und junge Frauen Fußball, ist die Zahl inzwischen auf 4078 gesunken.

Noch stärker zeigen sich die Folgen der Pandemie bei der Zahl der Erstregistrierungen. Durch das anhaltende Sportverbot im Amateurbereich konnten die Vereine in Hessen deutlich weniger Zulauf verzeichnen. Betrug die Zahl der Erstregistrierungen in der Saison 2017/18 noch 19 762, fiel sie ein Jahr später auf 18 138 (-8,2 Prozent). Im ersten Corona-Jahr 2019/20 brach die Zahl der neuen Fußballerinnen und Fußballer auf 13 832 (-23,7 Prozent) und zuletzt sogar auf nur noch 8541 (-38,3 Prozent) ein.

Wenig überraschend liest sich auch die Statistik der durchgeführten Spiele. Hier lag die Zahl in Hessen vor den beiden coronabedingt abgebrochenen Spielzeiten 2019/20 und 2020/21 bei 94 967. In der vergangenen Saison wurden mit 22 663 Partien nicht einmal ein Viertel der Meisterschaftsspiele absolviert.

 

Liebe Gäste des Sport-Casino,

seit kurzem haben wir den Gastraum Sport Casinos und unseren Biergarten wieder für Sie geöffnet. Aufgrund der immer noch aktuellen Situation bezüglich des Corona-Virus ist dies jedoch nur mit Einschränkungen, bzw. unter den folgenden Auflagen möglich:

Drinnen:

1. Weil das Platzangebot im Gastraum (Innen) durch die Abstandsregelungen nur begrenzt ist, empfehlen wir eine vorherige Reservierung der Plätze (am besten per Telefon – 06147-1331).

2. Es gelten die gleichen Auflagen wie schon im letzten Jahr (Abstands- und Hygieneregeln, Sitzplatzpflicht, Kontaktdaten hinterlassen), hinzugekommen ist, dass nur mit aktuellem Test, Impfung oder überstandener Infektion ein Einlass möglich ist.

Draußen:

Für den Außenbereich (den Biergarten) gelten die gleichen Abstands- und Hygieneregeln wie für den Gastraum, auch eine Sitzplatzpflicht ist verbindlich und die Kontaktdaten müssen hinterlassen werden. Ein aktueller Test wird zwar empfohlen, ist aber nicht Bedingung.

Trotz dieser Einschränkungen sind wir natürlich überaus froh, wenn wir Sie als Gäste wieder bei uns begrüßen dürfen, möchten aber darum bitten, dass jeder Gast diese Regeln einhält, um sich selbst und andere vor einer Ansteckung zu schützen und unser Team (und den Verein) vor Unannehmlichkeiten zu bewahren.

Ihr Sport-Casino Team + SCA Vorstand

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat mit seinen Regional- und Landesverbänden eine gemeinsame bundesweite Petition und Kampagne für den Amateur- und Breitensport mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gestartet. Unter der Überschrift „Draußen muss drin sein“ fordert die Initiative die schnellstmögliche Wiederzulassung des organisierten Sportbetriebs unter freiem Himmel, zunächst im Training, anschließend im Wettkampfbetrieb.

Auszüge aus dem Text bei Fußball.de:

Amateursport steht nahezu still

Dr. Rainer Koch, zuständiger DFB-Vizepräsident für die Amateure, sagt: "Wir alle wissen um die aktuell schwierige Lage in den Führungsgremien beim DFB. Das Bild ist von Zerrissenheit geprägt. Das entbindet uns aber nicht davon, die Dinge anzupacken, die gerade jetzt von extremer Bedeutung für den Amateurfußball in unserem Land sind. Ganz im Gegenteil: Wir müssen unserer Verantwortung dringend gerecht werden. 7,1 Millionen Mitglieder allein im Fußball fordern zurecht, dass ihre bedrohliche Lage stärker als bisher wahrgenommen wird. Gemeinsam mit unseren Vereinen, den Frauen und Männern, Jungen und Mädchen sprechen wir mit dieser bundesweiten Petition die Sprache, die jeder versteht. Wir wollen in der Sache weiterkommen und fordern den großen, längst überfälligen Befreiungsschlag für den Amateursport: Macht endlich unsere Plätze wieder auf!"

DOSB-Präsident Alfons Hörmann sagt: " Draußen muss drin sein steht für alles, was wir momentan anstreben. Wir kämpfen für den dringend benötigten Neuanfang für Sportdeutschland. Wir brauchen die Rückkehr zum geregelten Sportbetrieb für alle Mitglieder und alle Sportarten. Die Vereine und Verbände, aber auch Gesundheit und Sozialleben in großen Teilen unserer Bevölkerung sind darauf angewiesen, dass sich endlich wieder etwas bewegt. Wir begrüßen die Initiative des DFB, appellieren an unsere Mitgliedsverbände, sich der Kampagne anzuschließen, und an alle Mitglieder, die Petition zu unterstützen."

Seit mehr als einem halben Jahr steht der Amateursport in Deutschland nahezu still. Spiele und Wettkämpfe sind untersagt, der Trainingsbetrieb ist allenfalls unter sehr starken Einschränkungen, zum Teil gar nicht möglich. Allein im Fußball sind knapp 140.000 Mannschaften seit Oktober 2020 weitgehend zur Bewegungslosigkeit verurteilt - obwohl alle bisherigen Erkenntnisse in der Pandemie aufzeigen, dass auf dem Spielfeld nur ein äußerst geringes Ansteckungsrisiko besteht. Obwohl seit Monaten immer mehr Expert*innen aus Medizin und Wissenschaft, unter anderem aus Aerosolforschung, Epidemiologie und Sportwissenschaft,  vor den gesundheitlichen und gesellschaftlichen Gefahren warnen, die mit dem aktuellen Verbot des organisierten Sporttreibens einhergehen. Obwohl vor allem für Kinder und Jugendliche negative Langzeitfolgen befürchtet werden. Obwohl die im vergangenen Jahr angewendeten Hygienekonzepte gerade im Fußball gut funktioniert haben.

Die aktuelle DFB-Kampagne und die Petition sollen einen wichtigen Schritt markieren. Die Aktion wird von umfassenden Aktivitäten im Online- und Social-Media-Bereich begleitet. Beim DFB-Pokalfinale am Donnerstag im Berliner Olympiastadion wird zudem ein Riesenbanner auf der Gegentribüne für die Petition werben. Die Petition für den Amateur- und Breitensport läuft drei Wochen.

>>>Zu Fußball.de>>>